Ardagger: Weihnachten im Schuhkarton nimmt Dein Packerl heuer bis 15. November entgegen.

Auch heuer wird die Familie König aus Stift Ardagger wieder eine Sammelstelle der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ sein. Päckchen oder Spenden können bei der Familie bis zum 15.11.2019 entweder in Bach 33, 3321 Ardagger Stift oder diesmal auch in der Zieglergasse 33 in 1070 Wien abgegeben werden. „Einen einfachen Schuhkarton in ein besonderes Geschenk verwandeln und einem bedürftigen Kind damit eine unvergessliche Freude bereiten.“ Hier … Ardagger: Weihnachten im Schuhkarton nimmt Dein Packerl heuer bis 15. November entgegen. weiterlesen

Ardagger: Der Wirtschaftsbund hat Rudi Schnabel und Alfred Langeder an die Spitze gewählt.

Rudolf Schnabel ist der neue Gemeindegruppenobmann des Wirtschaftsbundes in Ardagger. Und Alfred Langeder unterstützt ihn als sein Stellvertreter in der Großgemeinde. Intern haben sich die beiden die Arbeit für ihre Mitglieder aufgeteilt: Rudi Schnabel wird den Bereich Kollmitzberg, Ardagger Stift und Ardagger Markt abdecken und Alfred Langeder wird als Ortsgruppenobmann des Wirtschaftsbundes Stephanshart diesen Bereich besonders servicieren. Rund 140 größere und kleinere Wirtschaftstreibende gibt es … Ardagger: Der Wirtschaftsbund hat Rudi Schnabel und Alfred Langeder an die Spitze gewählt. weiterlesen

Ardagger: Die Gemeindezeitung Ausgabe November 2019 ist online

Die aktuelle Gemeindezeitung (Ausgabe 11-2019) ist online. Die Vorschau auf die Gemeinderatswahl im Jänner 2020 ist genauso Thema wie der Mitnahmedienst EMIL, der Glasfaserausbau oder zahlreiche Chronik-Berichte von Vereinen und Organisationen aus unserer Gemeinde. Hier findest Du die Zeitung zum Download oder zum Online Lesen: >>> https://login.gemeindeserver.net/getpdf/208243/18 https://login.gemeindeserver.net/getpdf/208243/18 Ardagger: Die Gemeindezeitung Ausgabe November 2019 ist online weiterlesen

Achtung vor Dämmerungseinbrüchen! So kannst Du Dich schützen, rät die Polizei:

In den Monaten November bis Jänner geschehen die meisten Haus- und Wohnungseinbrüche. 80% der Täter brechen über Terrassen, Balkontüren und Fenster im Erdgeschoss ein. Zwischen 17.00 und 21.00 Uhr – zur Zeit der Dämmerung – besteht die größte Gefahr! Die Kriminalprävention der Polizei rät zu folgenden Maßnahmen: Wohnungen und Wohnhäuser entsprechend sichern; Türschlösser überprüfen. Vorrangig werden gartenseitig gelegene Fenster und Terrassentüren aufgebrochen oder eingeschlagen Beleuchtung … Achtung vor Dämmerungseinbrüchen! So kannst Du Dich schützen, rät die Polizei: weiterlesen

Allerheiligen in Ardagger: Infos zu den Friedhöfen und Feierlichkeiten rund um Allerheiligen.

4 Friedhöfe gibt es in unserer Gemeinde Ardagger. In Kollmitzberg, Ardagger Stift und Ardagger Markt sind es Pfarrfriedhöfe. Ansprechpartner ist Pfarrer Mag. Gruber bzw. die Pfarrverwaltungen in den einzelnen Pfarren. >> http://pfarre.kirche.at/pfarrverband-ardagger/ Der Friedhof in Stephanshart ist ein Gemeindefriedhof. Hierzu ist Amtsleiter Wilhelm Moser am Gemeindeamt Ansprechpartner >>www.ardagger.gv.at. Hier gibt´s auch alle Infos zu Gebühren und Grabstellen >> https://dev.gemeindeserver.net/media/ardagger/1505197818-ardexikon-finale-versand-pdf.pdf Informationen zu den Gottesdiensten und Friedhofsgängen zu … Allerheiligen in Ardagger: Infos zu den Friedhöfen und Feierlichkeiten rund um Allerheiligen. weiterlesen

Ardagger Stift: Herzliche Gratulation an Cäcilia Bierwipfel zum 80. Geburtstag!

Gemeinsam mit einer Abordnung des Seniorenbundes Stift Ardagger konnte ich kürzlich Frau Cäcilia Bierwipfel aus Schüsselhub in Stift Ardagger zum 80. Geburtstag gratulieren. Wegen einer längeren Krankheit hat sich der Gratulationstermin einigermaßen veschoben. Jetzt geht es Frau Bierwipfel aber wieder sehr gut und es war eine durchaus sehr fröhliche Gratulation. Alles GUTE und viel Gesundheit auf jeden Fall weiterhin! Ardagger Stift: Herzliche Gratulation an Cäcilia Bierwipfel zum 80. Geburtstag! weiterlesen

Unser Rotes KREUZ bietet Freiwilliges Soziales Jahr!

Der neue Bezirksstellenleiter unserer ROT KREUZ Dienststelle in Amstetten, Herbert Haselsteiner, hat derzeit 3 Damen im Dienst, die das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) absolvieren. Für 2020 gibt´s noch Plätze, hat er mir gesagt. Vielleicht ist das was für Dich, denn das FSJ (Freiwilliges Soziale JAHR) hat für junge Menschen den VORTEIL, einen DIENST an den Menschen und der Gesellschaft zu machen, dabei viel zu lernen … Unser Rotes KREUZ bietet Freiwilliges Soziales Jahr! weiterlesen

Ardagger Markt: Betreutes Wohnen für behinderte Menschen hat „grünes Licht“. Interessenten können sich noch melden.

„Grünes Licht“ gibt es nun grundsätzlich von der Sozialabteilung des Landes Niederösterreich für ein geplantes Wohnprojekt für behinderte Menschen in Ardagger. Im Juni dieses Jahres hat es eine erste Interessenteninformation dazu gegeben >> hier der Bericht dazu >> https://wp.me/p2c3k2-4Ov Seither haben sich zahlreiche Menschen mit Behinderung oder auch ihre Angehörigen gemeldet und eine sehr konkrete Interessentengruppe ist bereits zusammen. Die Wohnungen werden vor allem für … Ardagger Markt: Betreutes Wohnen für behinderte Menschen hat „grünes Licht“. Interessenten können sich noch melden. weiterlesen

Stephanshart: Neue Landjugendleitung gewählt. Alles GUTE für Viktor, Kerstin, Stefan, Laura und das geamte Team!

Die Landjugend Stephanshart hat am Sonntag, den 20. Oktober neu gewählt und mit Viktor Scheichelbauer, Kerstin Kastenhofer, Stefan Eblinger und Laura Hüdl eine neue Landjugendleitung bestimmt. Über das vergangene Landjugendjahr wurde berichtet, Auszeichnungen – speziell für sportliche Leistungen –  wurden vergeben und auch in die nahe Landjugendzukunft wurde geblickt. Und da steht am 8. November schon die Karibikparty an, dann geht´s zum Adventkranzbinden, zur Nikolausaktion … Stephanshart: Neue Landjugendleitung gewählt. Alles GUTE für Viktor, Kerstin, Stefan, Laura und das geamte Team! weiterlesen

Finnland´s Kommunen: Zwischen Landflucht, ambitionierten Klimazielen, digitaler Innovation, Gemeindeautonomie und dem Wunsch nach 20.000 Einwohnern pro Gemeinden.

Finnland war Mitte Oktober 2019 – während seiner EU Ratspräsidentschaft – Ziel einer hoch interessanten Bildungsreise des österr. Gemeindebundes. Das 5,5 Mio. Einwohner zählende und zugleich nördlichste Mitgliedsland der EU will zum Beispiel Musterschüler im Kampf für den Klimaschutz sein und bis 2035 hat man sich „NULL CO2 Emmission“ vorgenommen. Noch sind nicht alle Detailprojekte, die zur Erreichung des „0 emmission“ Zieles notwendig sind, bekannt, … Finnland´s Kommunen: Zwischen Landflucht, ambitionierten Klimazielen, digitaler Innovation, Gemeindeautonomie und dem Wunsch nach 20.000 Einwohnern pro Gemeinden. weiterlesen