Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 26.8.2020

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger! Die Vorarbeiten und Vorgespräche für die Aktivierung der ersten Teile unseres Glasfasernetzes stehen derzeit ganz oben auf der täglichen Tagesordnung und ich darf Dir hier wieder einmal aktuell über den Stand berichten: Wer wird Anbieter am Netz sein und von wem werde ich Produkte beziehen können? Aktuell hat A1 Telekom bereits einen ersten Vertrag für die Nutzung des Glasfasernetzes … Ardagger – Frühstücksnews – Mittwoch, 26.8.2020 weiterlesen

Ardagger: „Ordnung“ im Kabelsalat. Bei der Lichtwellenleiterverlegung wird penibel dokumentiert.

Einige Kilometer Lichtwellenleiter-Leerrohre verlegen wir heuer wieder in der Gemeinde im Zuge von Wasser, Kanal oder auch Stromleitungsgrabungen. Erst in einigen Jahren werden die Glasfasern dann in diese Rohre eingeblasen. Aber schon jetzt dokumentieren wir mit einem moderenen Vermessungsgerät, wo welche Leitung genau liegt und tragen das auch in unsere GIS Kartenwerke ein. Das Vermessungsgerät haben wir im Wege unserer Kleinregion Donau-Ybbsfeld angeschafft und so … Ardagger: „Ordnung“ im Kabelsalat. Bei der Lichtwellenleiterverlegung wird penibel dokumentiert. weiterlesen

Stephanshart: Nächstes „Glasfaser-Leerrohr-Verlegeprojekt“. In der Donati- und Florianistraße werden 24 Parzellen auf einen Streich angeschlossen.

Die EVN Verkabelung der neuen Parzellen in der Donati- und Florianistraße in Stephanshart nutzen wir jetzt gerade, um auch gleich Glasfaser-Leerrohre mitzuverlegen. Insgesamt werden 24 Parzellen bei diesem Projekt „angeschlossen“. Es ist eine weit in die Zukunft blickende Investition. Aber wenn jetzt die Möglichkeit besteht, dann müssen wir´s nutzen, denn extra zu Graben kommt zukünftig sicher teurer. Die Leerrohrverlegungen folgen übrigens unserer Gesamtplanung für ein … Stephanshart: Nächstes „Glasfaser-Leerrohr-Verlegeprojekt“. In der Donati- und Florianistraße werden 24 Parzellen auf einen Streich angeschlossen. weiterlesen

Kollmitzberg: Die ersten Kilometer Glasfaser-Leerrohre sind verlegt. Warum das für die Zukunft wichtig ist?

Beim ersten größeren Überlandverlegeprojekt für Glasfaser-Leerrohre am Kollmitzberg sind schon einige Meter und Hausanschlüsse geschafft. Warum es Sinn macht, in Zukunft bei allen Grab- und Erdbauarbeiten auch Glasfaser-Leerrohre mitzuverlegen, zeigt dieses Mail das mich via Twitter Kontakt von einer Firma aus Wien erreichte deutlich: (Danke dafür an Franz Fuchsbauer) Sehr geehrter Herr Pressl! Ich bin einer ihrer Follower auf Twitter (@frafu) und verfolge insbesondere ihr … Kollmitzberg: Die ersten Kilometer Glasfaser-Leerrohre sind verlegt. Warum das für die Zukunft wichtig ist? weiterlesen

Kollmitzberg: Leerrohre für zukünftige Glasfaserleitungen werden mitverlegt.

Die EVN Netz GmbH verkabelt gerade in Kollmitzberg – Rotte Innerzaun –  Freileitungen. Und seitens der Gemeinde verlegen wir hier auch Glasfaser-Leerrohre mit: Es ist ein erstes Stück „Mitverlegung“, das Teil eines Gemeinde- und Kleinregions- weiten Gesamtkonzeptes ist. Mit den jetzt verlegten Leerrohren schaffen wir die Voraussetzung, dass dann in 1o bis 15 Jahren auch in den entlegenen Bereichen der Gemeinde Glasfaser-Datenleitungen verfügbar sind. Insgesamt … Kollmitzberg: Leerrohre für zukünftige Glasfaserleitungen werden mitverlegt. weiterlesen

Gemeindeentwicklung: Glasfaser muss in jedes Haus; Auch wenn schon viele Gemeinden mit der Leerrohrverlegung begonnen haben wird´s schätzungsweise erst in 10 Jahren auch am Land flächendeckend sein.

Im Rahmen eines Besuches von Gemeindebund-Vizepräsident Mag. Alfred Riedl im Bezirk Amstetten diskutierten wir am 29.10. in einer Experten- und Planerrunde , wie wir die Lichtwellenleitertechnologie bis zu jedem einzelnen Haus im ländlichen Raum schnellstmöglich umsetzen können. v.l.n.r.: Hannes Pressl, Lukas Zeitlhofer, Dieter Funke, Alfred Riedl, Wolfgang Voglauer, Andreas Pum „Es müssen die Leerrohre bei allen Grabungen schon jetzt mitverlegt werden und wir müssen auch … Gemeindeentwicklung: Glasfaser muss in jedes Haus; Auch wenn schon viele Gemeinden mit der Leerrohrverlegung begonnen haben wird´s schätzungsweise erst in 10 Jahren auch am Land flächendeckend sein. weiterlesen