Ardagger – Wallsee – Mitterkirchen: Das Donaukraftwerk ist auch mit 50 noch ein bewundernswertes Energiebündel!

Das Kraftwerk Wallsee-Mitterkirchen hat am 6. Mai seinen 50. Geburtstag gefeiert. Und auch wenn es bereits ein halbes Jahrhundert am Buckel hat, so ist es doch immer noch ein technisches Meisterwerk, das beeindruckt. Hier einige Bilder von der Kraftwerksführung auch ein kurzer Film – vebunden mit einem DANKESCHÖN an die Kraftwerksleitung – besonders DI Kremslehner und seinem Team – für die stets beste Zusammenarbeit: Ardagger – Wallsee – Mitterkirchen: Das Donaukraftwerk ist auch mit 50 noch ein bewundernswertes Energiebündel! weiterlesen

Mostviertel: Birnbaumblüte im „Countdown“. Jetzt kannst Du weltweit live dabei sein, wenn das Mostviertel „strahlt“!!!

Eine Webcam zeichnet ab sofort die Birnbaumblüte auf. Unter diesem link >> https://www.mostviertel.at/birnbaumblueten-webcam siehst Du live wie´s bei der Birnbaumblüte in einem echten Mostbirnbaum so zugeht. Unterdessen bereiten sich die Mostbirnbäume heuer auf eine durchaus sehenswerte Blüte vor. Die lange andauernde Kälte hat einen Entwicklungsrückstand erzeugt, der jetzt in wenigen Tagen aufgeholt sein könnte. Die nachstehenden Bilder zeigen die Knospenentwicklung innerhalb von 53,5h: Aber es gibt … Mostviertel: Birnbaumblüte im „Countdown“. Jetzt kannst Du weltweit live dabei sein, wenn das Mostviertel „strahlt“!!! weiterlesen

Stephanshart: Die Gerinne im Augebiet Machland Süd müssen immer wieder geräumt werden. Die jüngste Räumung beim Landgerichtsbach war erfolgreich.

Ein Teil des Landgerichtsbaches in der Donauau – im Gebiet von Stephanshart – wurde vor kurzem wieder einmal geräumt. Denn die ordnungsgemäße Entwässerung des Gebietes ist gerade bei Hochwässern für die Bewirtschaftbarkeit der Au entscheidend. Der Landgerichtsbach ist übrigens nur eines von mehreren Gerinnen, die das 2000ha große Augebiet durchziehen. Geschichtlich ist  der Bach erst mit dem Kraftswerksbau rund um 1950 entstanden. Seither muss er … Stephanshart: Die Gerinne im Augebiet Machland Süd müssen immer wieder geräumt werden. Die jüngste Räumung beim Landgerichtsbach war erfolgreich. weiterlesen

Ardagger: Hochwasserschlamm – sandiger Humus für Landwirtschaft und Garten zur Entnahme am Treppelweg bei der Donau.

Kleiner Tipp für alle aus dem Raum Ardagger, die jetzt im Frühjahr sandigen Humus benötigen: Entlang dem Donau-Treppelweg wurde von der VIA.Donau im vergangenen Herbst der angeschwemmte Sand und „Lettn“ aufgehäufelt. Das Material ist mittlerweile abgetrocknet und abgerottet. Es wurde damals vereinbart, dass es zur kostenfreien Abholung – auch für Private bereit steht. Wer was benötigt – größere und kleinere Mengen – bitte kurz am … Ardagger: Hochwasserschlamm – sandiger Humus für Landwirtschaft und Garten zur Entnahme am Treppelweg bei der Donau. weiterlesen

Ardagger: Trotz Regens „Schiff Ahoi“ beim Kinderferienspiel. Die nächsten Ferienspieltermine auf www.ferienchecker.at!

Rund 70 große und kleine Passagiere waren heute  bei der schon traditionellen Sagenrundfahrt im Strudengau mit dabei. Durch die Plattform http://www.ferienchecker.at, die wir heuer erstmals seitens der Kleinregion befüllen, konnten wir bei diesem Kinderferienspielangebot auch rund 1/3 der Gäste von ausserhalb unserer Gemeinde begrüßen. Es war wieder einmal eine tolle Fahrt, die Kapitän Fritz Leitner und das Team der Donauschiffahrt Ardagger ermöglicht haben und es … Ardagger: Trotz Regens „Schiff Ahoi“ beim Kinderferienspiel. Die nächsten Ferienspieltermine auf www.ferienchecker.at! weiterlesen

Ardagger: Durch den wildromantischen Strudengau mit der Donaunixe. Fahr mit bei der heurigen Sagenfahrt am 5. August.

Im Rahmen des Kinderferienspiels in Ardagger gibt´s heuer wieder eine Sagen- und Erlebnisfahrt mit der MS Donaunixe. Um 18.00 Uhr geht´s am Freitag, den 5. August im Freizeithafen Ardagger los. Bei einer rund 1stündigen Fahrt erleben Eltern und Kinder gleichermaßen eine der wildesten und ehemals gefährlichsten Donaustrecken. Sagen und Mythen ranken sich um den romantischen Strudengau und seine einmaligen Felsformationen. Ich selbst darf auch heuer … Ardagger: Durch den wildromantischen Strudengau mit der Donaunixe. Fahr mit bei der heurigen Sagenfahrt am 5. August. weiterlesen

Kollmitzberg: Heuer erstmals Geldausgabeautomat am Kollmitzberger Kirtag. Die HYPO NÖ. macht Bankomat möglich.

Der größte Jahrmarkt Österreichs – der Kollmitzberger Kirtag – wird anlässlich seines 500 jährigen Bestehens am 24. und 25. September auch erstmals einen Geldausgabeautomaten bieten. Eine Kooperation mit der HYPO NÖ. macht´s möglich! Der „mobile Bankomat“ wird zentral mitten am Berg in der Nähe der Marktleitung platziert sein und all jenen helfen, deren Kirtagsbudget frühzeitig zu Ende gegangen ist. Und das kann wohl passieren, wissen … Kollmitzberg: Heuer erstmals Geldausgabeautomat am Kollmitzberger Kirtag. Die HYPO NÖ. macht Bankomat möglich. weiterlesen

Ardagger: Donau am 2.6.2016: Vorläufig wieder „Entwarnung“

Am 2.6.2016 in der Früh wurde für die Donau wieder „Entwarnung“ gegeben. Die Situation bleibt „gespannt bei hohem Wasserstand aber ein „Überfall der Donau ins Machland Süd ist vorerst weiter unwahrscheinlich. Hier die Vorhersage der Hydro OÖ. für die Donau am Morgen des 2.6.:. Der „Voralarm“ lt. OÖ. Hochwasserplan wurde an der Donau am 1.6. um 21.00 gegeben. Dabei gilt weiterhin die Alarmstufe 0, teilte … Ardagger: Donau am 2.6.2016: Vorläufig wieder „Entwarnung“ weiterlesen

Ardagger-Stephanshart: Fast alles „eingeräumt“ im neuen Katastrophenschutzlager. Am 29.Mai findet die Eröffnung statt.

In nur etwas mehr als 1/2 Jahr Bauzeit ist in der KG Stephanshart das Katastrophenschutzlager der Feuerwehren in der Gemeinde Ardagger entstanden. Errichtet und betrieben wird es von der Feuerwehr in Stephanshart. Eingelagert werden Ausrüstungsgegenstände der 4 Feuerwehren in der Gemeinde, die speziell im Zuge von Hochwässern, Katastrophenseinsätzen oder Vorsorgemaßnahmen notwendig sind und die mit dem unmittelbaren Schnelleinsatz nichts zu tun haben. Zumeist sind das … Ardagger-Stephanshart: Fast alles „eingeräumt“ im neuen Katastrophenschutzlager. Am 29.Mai findet die Eröffnung statt. weiterlesen

Ardagger: Darum gibt´s bei uns an der Donau und in der Au keine Papierkörbe….

Immer wieder wird bei uns am Gemeindeamt angefragt, warum es denn entlang des Weges an der Donau beim Schatzkastl beginnend keine Papierkörbe gäbe…..; Die Überlegung dahinter ist ganz einfach: Die Donauau ist für uns ein Naturbereich ähnlich wie es für Bergwanderer alpine Bereiche sind. Und gerade hier in der Natur bitten wir unsere Gäste , eigenverantwortlich den Müll, den sie mitnehmen, auch wieder mit nach … Ardagger: Darum gibt´s bei uns an der Donau und in der Au keine Papierkörbe…. weiterlesen